ADMV Pannenservice 030-65 76 29 35 24h erreichbar

Nachruf - Hartmut Krüger

Hartmut Krüger verstorben

Krüger
Hartmut Krüger (r.) mit Rainer Brand, bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte                                  Quelle: motorostalgie.de

Am 09.09.2021 ging ein Leben zu Ende, welches in großen Teilen mit dem Motorsport verbunden war. Als aktiver Fahrer und Beifahrer im seriennahen Trabant, lotete Hartmut Krüger seine Grenzen im Spiel mit den Fliehkräften auf losem und festem Untergrund aus, bevor er sich als Organisator und echter „Macher“ um seinen geliebten Sport verdient gemacht hat. In dieser Zeit erwarb er sich nicht nur den Titel „Teamchef“ des MC Lützkendorf, sondern auch viel Respekt und Ansehen in der nationalen Motorsportszene. U.a. als Fahrersprecher der A 600 wurde er jederzeit seiner Verantwortung gerecht und bestätigte das Vertrauen, welches die Sportfreunde in ihn setzten. Noch 30 Jahre nach dem eigentlichen Ereignis erzählte Hartmut z.B. noch voller Stolz vom Schleizer Fahrerboykott 1990, den er als Streckensprecher vor 100.000 Besuchern verkündete und erklärte. Auch nach der Wende engagierte er sich im „TLRC“, für die „Historische A 600“ sowie durch die Organisation zahlreicher Fahrertreffen für den Zusammenhalt der (ehemaligen) Fahrer, ihrer Freunde und Helfer.

Alle Aktivitäten aufzuzählen würde sich sicher lohnen, jedoch den Rahmen sprengen. Fakt ist, dass es durch und mit Hartmut Krüger Dinge gab, die es ohne ihn nie gegeben hätte und die heute nicht nachzuholen wären.

Uns bleiben die Dankbarkeit für all seine Leistungen, die Erinnerungen an die vielen Erlebnisse und die Freude, viel davon mit ihm geteilt zu haben!

Möge er seinen Frieden „im ewigen Motodrom“ finden!