2. Platz für die "Wölfe" beim Speedway-Paar-Cup

Vizemeister wurde der MSC „Wölfe“ Wittstock e.V. beim Speedway-Paar-Cup am 1. Juli in Herxheim.
Die „Wölfe“ zählten zu den Favoriten, hatten sie doch den 2014 eingeführten Titelkampf bislang immer gewonnen.
In diesem Jahr trumpften überraschend die Gastgeber auf, bei denen beide eingesetzten Fahrer zweistellig punkteten.

Die Wertung erfolgte nicht wie üblich 3-2-1-0 Punkte, sondern 4-3-2-0 Punkte. Als bester Fahrer des Tages erwies sich Kevin Wölbert. Der für die „Wölfe“ angetretene Mecklenburger gewann all seine sechs Einsätze.

Ergebnis
1. Herxheim Drifters, 36 Punkte: Erik Riss 23, Max Dilger 13, David Pfeffer N.
2. MSC „Wölfe“ Wittstock, 32: Kevin Wölbert 24, Michael Härtel 8, Steven Mauer N.
3. MSC Dohren, 31+3: Tobias Kroner 13, Kai Huckenbeck 18+3, Jörg Tebbe N.
4. MSC Cloppenburg Fighters, 31+2: René Deddens 11, Lukas Fienhage 6, Martin Smolinski 14+2.
5. Diedenbergen Rockets, 23: Mathias Bartz 18, Daniel Spiller 5, Ethan Spiller N.
6. AC Landshut Devils, 19: Stephan Katt 2, Dominik Möser 17.
7. MSC Abensberg, 15: Darell de Vries 7, Niels Oliver Wessel 4, Philipp Schmuttermayr 4.