Speedway-Bundesliga auf dem "Heidering" in Wittstock

WittstockDer MSC „Wölfe“ Wittstock empfängt am Freitag, den 26. Mai den Rekordmeister AC Landshut – Training 18:00 Uhr, Start 20:00 Uhr, Siegerehrung ca. 22:00 Uhr.
Die „Wölfe“ aus Brandenburg starteten am 15. April mit einem Sieg gegen die DMV White Tigers in die Saison. In ihrem zweiten Rennen treten sie mit dem dänischen Ausnahmetalent Mads Hansen, Nationalfahrer Kevin Wölbert, den Ex-Landshutern Michael Härtel und Christian Hefenbrock sowie Lokalmatador Steven Mauer und dem holländischen Nachwuchstalent Darrel de Vries an.
 
Für die „Devils“ aus Bayern heißt es: Alles oder Nichts. Wollen sie das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft erreichen, müssen sie ihre drei ausstehenden Vorläufe der Bundesliga gewinnen. Gegen den MSC Brokstedt hatten sie am 17. April ihr erstes Rennen verloren.
Wegen Terminüberschneidungen ist ihr Ziel, die gesamte Saison mit einem rein deutschen Team zu bestreiten, in Wittstock nicht möglich. An den Start schicken sie Andrzej Lebedevs (Lettland), Martin Smolinski, Mark Riss, Valentin Grobauer, Sandro Wassermann und Dominik Möser.

Im Rahmenprogramm ab 16:45 Uhr bestreiten Fahrer der Klasse Junior A (50 ccm) ein Rennen zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft.