47. Speedway-Ostseepokal in Wittstock und Stralsund

OstseepokalDer traditionelle Ostseepokal im Speedway findet in diesem Jahr an zwei Tagen statt. Die erste Station ist am Freitag, den 22. August der „Heidering" in Wittstock (Start 20.45 Uhr). Einen Tag später, am 23. August fällt die Entscheidung über die Pokalvergabe im Stralsunder Paul-Greifzu-Stadion (Start 15.00 Uhr).

Sechzehn Fahrer, unter anderem Adrian Gomolski und Sebastian Ulamek aus Polen, Magnus Zetterström und Sebastian Carlsson aus Schweden, werden um die begehrte Trophäe kämpfen, die nach jahrelanger Pause nun wieder in einer zumindest kleinen Rennserie vergeben wird.
 
Die Farben Deutschlands wollen Tobias Busch, Mathias Schultz, Roberto Haupt (alle MC Nordstern Stralsund), Steven Mauer (MSC „Wölfe" Wittstock), Kai Huckenbeck (Werlte), Matthias Kröger (MSC Brokstedt), Tobias Kroner (MSC Dohren) und Mathias Bartz (Speedway Team Wolfslake) vertreten.
 
Im Rahmenprogramm treten B-Linzenfahrer um den Kleinen Ostseepokal an. Des Weiteren sind Nachwuchsfahrer der PW50-Klasse und der 125-ccm-Klasse am Start.