Internationales Sandbahnrennen in Parchim

ParchimFür den 4. Mai haben sich auf dem „Mecklenburgring" in Parchim 18 Fahrer aus neun Ländern angekündigt. Dem Sieger winkt der „Suhnes Goldhelm".
Jagd auf die Trophäe machen zum Beispiel der Titelverteidiger Andrew Appleton aus Großbritannien. Er gewann 2012 den Goldhelm. 2013 musste das Rennen witterungsbedingt abgesagt werden.
Aus Finnland werden der 26-jährige Aarnie Heikkila sowie die beiden Brüder Jesse und Appe Mustonen erwartet. Der 18-jährige Jesse gehört zum finnischen Kader der Nationalmannschaft im Langbahnsport. Sein Bruder Appe startet gemeinsam mit Andrew Appleton in der Langbahnweltmeisterschaft 2014.

Der Lokalmatador dieser Veranstaltung ist Güstrower Enrico Janoschka, der 2007 und 2009 Teamweltmeister auf der Langbahn wurde. Gemeinsam mit Matthias Kröger und Jörg Tebbe, die ebenfalls schon Team-WM-Gold gewannen, will er es der ausländischen Konkurrenz schwer machen.

Im Rahmenprogramm startet eine internationale B-Gruppe. Angeführt wird diese vom Parchimer Sergej Malyschew. Er wird sich messen mit Fahrern aus Polen, den Niederlanden, Großbritannien und Deutschland.

In den Pausen präsentieren sich einige „Driftkids" vom gastgebenden MC Mecklenburgring Parchim.

MC Mecklenburgring Parchim e.V. im ADMV
www.mc-mecklenburgring.de.tl