Nachruf: Janina Depping und Ina Schaarschmidt tödlich verunglückt

Lausitz12 JaninaIna kr-picturesMit Erschütterung hat der ADMV die Meldungen vom Tod der beiden bekannten und routinierten Rallyefahrerinnen Janina Depping und Ina Schaarschmidt zur Kenntnis nehmen müssen, die bei der Rallye Wartburg verunglückt sind.

Der ADMV spricht Janinas Ehemann Marcus Hesse, der Familie Bernd Depping und der Familie von Ina Schaarschmidt sein aufrichtiges Beileid aus, verbunden mit dem Wunsch, dass die Erinnerung an die beiden jungen Frauen bei Aktiven, Veranstaltern und Zuschauern lange anhalten möge.

Janina Depping, 34 Jahre vom niedersächsischen ADMV-Club MC Wedemark und ihre Copilotin Ina Schaarschmidt, 29 Jahre aus Chemnitz erkämpften sich 2012 den dritten Platz in der ADMV-Rallyemeisterschaft; sie hatten sich auch für 2013 in diese Serie eingeschrieben. Ina Schaarschmidt war seit 2009 als Beifahrerin aktiv und erfolgreich. Janina Depping bestritt bereits 1997 ihre erste Rallye und feierte viele großartige Platzierungen in Deutschland wie auch bei internationalen Rallyes, zudem engagierte sie sich in der Sport-Organisation.

Für Janina und Ina hatte der Rallyesport einen festen und erstrangigen Platz in ihrem Leben. Der ADMV appelliert an alle Rallye-Begeisterten – also an Veranstalter und Fahrer/innen, an Helfer und Zuschauer/innen -, dass jeder seinen Beitrag zur größtmöglichen Sicherheit leistet, damit der Rallyesport bei uns eine sichere Zukunft hat.