ADMV-Ehrenpräsident Horst Scholtz verstorben

24.06.1924 – 07.02.2013 

130207 Nachruf ScholtzIm Alter von 88 Jahren ist der ADMV-Ehrenpräsident, Sportfreund Horst Scholtz, gestorben. Horst gehörte zu jenem Personenkreis, der am 2. Juni 1957 den ADMV in Berlin gründete und bis ins hohe Alter immer Ratschläge parat hatte, aktiv an der Entwicklung des Verbandes mitwirkte. In der DDR war das Wirken von Horst Scholtz  besonders auf die technische und materielle Hilfe gegenüber dem ADMV ausgerichtet, seine Positionen in der Fahrzeugindustrie waren für den Motorsport von immenser Bedeutung. 1991 wurde er ins neue Präsidium als Vizepräsident gewählt und kümmerte sich maßgeblich an der Seite seiner Vorstandsmitglieder, den ADMV e.V. in die Strukturen des gesamtdeutschen Sports unter marktwirtschaftlichen Bedingungen einzupassen.

Vor einigen Jahren wurde er mit dem Titel „Ehrenpräsident des ADMV“ in den „sportlichen Ruhestand“ verabschiedet, trotzdem blieb er aktiv in seinem Wirken. Noch am 8. Dezember 2012 nahm er an der Auszeichnungsveranstaltung aus Anlass des 55-jährigen Gründungsjubiläums des ADMV teil.

Sportfreund Horst Scholtz bleibt uns allen unvergessen.

Vorstand des ADMV

Berlin, 7. Februar 2013

 
Beisetzung am Freitag, den 8. März um 14.00 Uhr in Berlin-Weißensee, auf dem Friedhof Indira-Gandhi-Straße (zwischen Berliner Allee/Hansastraße)