Fast 10.000 Gäste beim 49. Wintertreffen auf Schloss Augustusburg

ASL-Schlossbetriebe T. Staudt

Über 1.800 Motorradfahrerinnen und Motoradfahrer kamen am heutigen Samstag zum diesjährigen Wintertreffen im und am Jagdschloss Augustusburg. In den Höfen und rund um die Schlossgebäude präsentierten sie ihre BMWs, MZs, Harley Davidsons und viele andere aktuelle Marken, phantasievoll aufgemotzte Spaß-Bikes sowie ältere Modelle mit viel nostalgischem Charme. Damit machten Bikes und Biker Schloss Augustusburg zum Anziehungspunkt für fast 7.500 Besucher aus Nah und Fern (Stand: 16 Uhr). Das sind insgesamt fast 10.000 Gäste.

 

Mit einem solchen Zuspruch habe die Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH nicht gerechnet“, so ein Sprecher. „Wir freuen uns, dass das Wintertreffen nach all den Jahren immer noch so viele Menschen begeistert und nach Augustusburg zieht.“

Eine ganze Reihe von Teilnehmern kam zum wiederholten Mal. Viele nahmen das Angebot zum Campen an, trafen sich mit alten Bekannten oder schlossen neue Freundschaften. Für alle ist das Treffen mehr als nur ein willkommener Insider-Treff außerhalb der Saison. „Das ist einfach ein Muss. Das Wintertreffen ist Kult“, so einer der Camper, die teilweise auch aus dem Ausland kamen – aus Luxemburg etwa oder aus Österreich.

Nicht nur für „Wiederholungstäter“ gab es einige neue Attraktionen. „Bike-Wash mit heißen Girls“ gehörte ebenso dazu wie Live-Zeichnen mit Ralf Alex Fichtner. Ein Teilnehmer präsentierte ein Motorrad aus Eichenholz mit Dieselmotor. Die Angebote sind durchweg sehr gut angekommen worden. Dies gilt auch für den Shuttle-Service, der eigens zwischen Erdmannsdorfer Bad und Augustusburg eingerichtet worden war.

Ausgezeichnet besucht war auch das Motorradmuseum mit der aktuellen Sonderausstellung „Rennsportlegenden – Walter Kaaden (MZ) | Ewald Kluge (DKW)“. Sie ist auch über das Wintertreffen hinaus zu sehen. Die Ausstellung läuft noch bis 1. März.

Rennsportlegenden – Walter Kaaden (MZ) | Ewald Kluge (DKW) Sonderausstellung im Motorradmuseum, Schloss Augustusburg

bis 1. März 2020

Öffnungszeiten: täglich 10-17 Uhr

Eintritt: Die Sonderausstellung ist im Eintritt für das Motorradmuseum inbegriffen.

6 € Erwachsene / 5 € ermäßigt / 16 € Familien / Kinder im Vorschulalter frei

 

Text- & Bildrechte: ©ASL-Schlossbetriebe gGmbH