Interview mit Nico Rambow

Liebe ADMV-Mitglieder,
 
heute haben wir für Euch wieder etwas ganz Besonderes! Ein Interview mit Nico Rambow.
Wir möchten Euch in Zukunft öfter zeigen, was unsere Sportler leisten und natürlich besonders die Mädels auch mal ein bisschen zur Wort kommen lassen, denn gerade in einem männderdominierenden Sport ist Durchsetzungsvermögen besonders wichtig. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen des Interviews und würden uns natürlich freuen, wenn auch ihr besondere Erfahrungen oder einfach interessante Einblicke in euren Sport mit uns teilen möchtet. Schickt uns dazu doch gerne einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Interview mit Nico Rambow

Wie kam es dazu, dass du auf einen Motorrad „durch Dreck“ fährst?

Das habe ich schon in die Wiege gelegt bekommen

Wie lange fährst du schon?

 Seit ich 9 Jahre alt bin, aber (leider) mit Unterbrechung

Was ist dein Lieblingsrennen, auf das Du Dich schon im Vorfeld freust?

Eigentlich kein bestimmtes, alles was im Sand ist aber am liebsten fahre ich Internationale Rennen

Jetzt mal ehrlich, welches ist wirklich das härteste Enduro-Rennen?

Kann ich so nicht sagen, ich bin schon viele harte Enduro Rennen gefahren, meistens macht es das Wetter aus ob etwas hart zu fahren wird.

Welche Fähigkeit muss ein Enduroprofi ganz besonders haben?

Eine gute Grundfitness, Geschicklichkeit und eine schnelle Reaktion. Was auch sehr wichtig ist, nicht aufzugeben auch wenn es wirklich hart wird.

Wie sieht Deine Vorbereitung auf die Rennen aus?

Training auf dem Motorrad und auch im Fitnessstudio etc.

Welche Protektoren trägst Du?

Asterisk Ultra Cell für die Knie. Brust-und Nackenschutz von Ortema

Hast Du einen Ernährungsplan?

 Ja habe ich seit diesem Jahr und merke den Unterschied deutlich, ist sehr zu empfehlen.

Wie finanzierst du deinen Sport?

 Durch Sponsoren und Eigenleistung

Auf was bist du besonders stolz und wem möchtest du besonders danken?

Stolz bin ich auf meine Verlobte die mich bei allem und immer unterstützt. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle aber auch bei meinem Team GST Berlin und allen Sponsoren die mir es auch dieses Jahr wieder ermöglich haben Rennen zu fahren.

Welche Ziele hast du dir für die nächste Saison gesetzt?

Verletzungsfrei zu bleiben und natürlich wieder einen erfolgreiche Saison haben.