"Wölfe" wurden Deutscher Vizemeister

Das Team der Wölfe WittstockDer MSC „Wölfe“ Wittstock e.V. holte den Vizetitel in der Deutschen Speedway-Mannschaftsmeisterschaft. Ein großer Erfolg für den ADMV-Verein, auch wenn er beide Finalläufe gegen die „Devils“ vom AC Landshut verlor.
 
Die Vorrunde in der Bundesliga, an der sich neben Landshut und Wittstock die DMV White Tigers, die „Wikinger“ vom MSC Brokstedt und der MC „Nordstern“ Stralsund beteiligten, hatten die „Wölfe“ ungeschlagen als bestes Team beendet.

Der AC Landshut holte den 19. Meistertitel und ist weiterhin Rekordmeister in der Deutschen Speedway-Mannschaftsmeisterschaft.
 
Finalläufe
* 29. September in Landshut
1. AC Landshut Devils, 46 Punkte (Leon Madsen 14, Martin Smolinski 13, Valentin Grobauer 5, Mark Riss 9, Stephan Katt 5, Richard Geyer 0)
2. MSC "Wölfe" Wittstock, 34 Punkte (Rafal Okoniewski 7, Mads Hansen 8, Michael Härtel 5, Kevin Wölbert 13, Steven Mauer 0, Mirko Wolter 1)
 
* 3. Oktober in Wittstock
1. AC Landshut Devils, 47 Punkte (Leon Madsen 13, Martin Smolinski 12, Valentin Grobauer 3, Erik Riss 9, Stephan Katt 1, Lukas Baumann 9)
2. MSC "Wölfe" Wittstock, 37 Punkte (Rafal Okoniewski 6, Mads Hansen 9, Michael Härtel 6, Kevin Wölbert 12, Steven Mauer 1, Geert Bruinsma 3)
 
Der ADMV e.V. gratuliert dem Wittstocker Club herzlich zu dem sportlichen Erfolg!
 
Foto der Wittstocker Mannschaft beim Heimrennen am 3. Oktober: Thomas Klemm