55. ADMV-Rallye Erzgebirge

Rallye ErzgebirgeAls siebter Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) im Rahmen des ADAC Rallye Masters findet die 55. ADMV Rallye Erzgebirge vom 27. bis 29. September rund um Stollberg statt.

„Back to the Roots“ – Nach zwölf spannenden Jahren der ADMV Rallye Erzgebirge im Frühjahr geht der veranstaltende Chemnitzer AMC e.V. mit seiner „Erze“ zurück auf den traditionellen Termin im Herbst, den der Veranstalter 38 Jahre lang „besetzt“ hat. Die Rückkehr in die höchste deutsche Rallyeliga war für den Veranstalter nur zu diesem Zeitpunkt möglich.

Ein hochkarätiges Starterfeld wird am Freitag (ab 19:00 Uhr) über die Startrampe in der Stollberger Innenstadt rollen.
 
79 Rallye-Duos werden um wichtige Zähler in ihren Wertungsklassen kämpfen. 15 weitere Teilnehmer starten im Rahmen der 6. ADMV Rallye Erzgebirge Historic – rund zehn Minuten nach dem regulären Starterfeld – allerdings mit einer anderen Zielstellung. Bei den „Histo´s“ zählt nicht die Bestzeit, sondern die Abweichung vom vorgegebenen Schnitt (Sollzeit). Die Autos müssen mindestens 20 Jahre alt sein – also Baujahr 1998.

Aktive und Fans dürfen sich auf rund 130 Wertungskilometer freuen. Dreh- und Angelpunkt ist erneut die Stadt Stollberg, in der Rallyezentrum, Serviceplatz und Siegerehrung nur wenige Schritte voneinander entfernt sind.

Das Motorsportwochenende wird am Donnerstagabend mit Test- und Einstellfahrten, dem so genannten „Shakedown“ im Jahnsdorfer Gewerbegebiet an der Wilhermsdorfer Straße, eröffnet. Dort können die Teilnehmer ihren Untersatz auf das bevorstehende Wochenende noch einmal vorbereiten – eine Zeitwertung gibt es nicht.

Den „richtigen“ Auftakt machen am Freitagabend drei zu fahrende Wertungsprüfungen, wobei der Zuschauerrundkurs (Wertungsprüfung 2) in der Innenstadt von Stollberg erneut das Highlight sein wird. Die Streckenführung des Rundkurses wurde gegenüber der aus den Jahren 2013 und 2014 deutlich verlängert und es gibt mehr Zuschauerzonen.

Der Samstag hält acht Wertungsprüfungen bereit. Die Vormittagsetappe sieht mit den Wertungsprüfungen in Stützengrün und Oberdorf viele neue Abschnitte vor. Die Nachmittagsschleife findet im Bereich Gelenau, Gornau und Weißbach statt. Mit der Wertungsprüfung „Suzuki KKL Gornau“ wird es auch eine komplett neue Streckenführung über rund elf Kilometer geben.

Gegen 18:50 Uhr werden die ersten Teilnehmer im Ziel der Rallye in Stollberg erwartet. Die Siegerehrung und die After-Race Party finden erneut im „Art & Event Kulturschlachthof Stollberg“ statt.
 
Prädikate:
* Deutsche Rallye Meisterschaft
* ADAC Rallye Masters
* ADAC Opel Rallye Cup
* ADMV Rallye Meisterschaft
* ADMV Rallye Pokal
* Sächsische Rallye Meisterschaft
* Thüringische Rallye Meisterschaft
* ADMV Historic Rallye Cup