Flutlicht-Speedway in Ludwigslust

LuluAm Sonnabend, den 18. August geht im Ludwigsluster Motodrom das Startband hoch für das Speedwayrennen um den Karl-Heinz-Podeyn-Gedächtnispokal.
 
Genannt haben haben Fahrer aus Polen, Finnland, Dänemark, Norwegen, Tschechien, Ungarn, der Ukraine und Deutschland.
Für Deutschland gehen Lukas Baumann (Güstrow), Mathias Bartz (Berlin), Steven Mauer (Elstal), Niels-Oliver Wessel (Schwarme) und der Ludwigsluster Leon Arnheim an den Start.

Gleichzeitig wird es am 18. August eine Premiere für die neuen Airfences geben. Ein besonderer Dank gilt dem Landessportbund und den zahlreichen Sponsoren, die es ermöglicht haben, den finanziellen Aufwand zu bewältigen. Die Bahn ist nun auch wieder für EM- und WM-Läufe gerüstet.
 
 

Trainingsbeginn: 17:00 Uhr
Fahrervorstellung: 18:30 Uhr
Rennbeginn: 19:00 Uhr

Eintritt: 15,00 Euro, für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

Rennleitung des MC Ludwigslust e.V. im ADMV